Lufthansa Aktie

Lufthansa Aktienkurs | LHA Aktie Chart
WKN: 823212 | ISIN: DE0008232125 | Symbol: LHA | Typ: Aktie.
Die Lufthansa AG ist Deutschlands größte Fluggesellschaft, die mehrere hundert Ziele anfliegt und Dutzende von Ländern auf der ganzen Welt anfliegt. Die Kapitalisierung des Unternehmens ist auch zum Zeitpunkt der Krise durch die Pandemie nicht unter 4 Milliarden Euro gefallen. Lufthansa Aktien sind in allen Arten von Anlageportfolios enthalten. Lufthansa-Aktien werden seit 1966 an den deutschen Börsen gehandelt. Der Großteil der Aktien wird an der Börse Xetra Frankfurt gehandelt, sie tragen den Ticker LHA. Neben Deutschland und Großbritannien werden Lufthansa-Aktien an Börsen in den USA, Ungarn, der Schweiz, Österreich, Rumänien und Italien gehandelt. Lufthansa (LHA) Aktienkurs heute, Live-Kurs Online, Charts, Professionelle Analysen, Technische und Fundamentale Analysen, Kommentare, Berichte, Dividenden und mehr Lufthansa-Aktien.


 

Das einfache und leichte Lufthansa Aktie Live-Chart ist ein leistungsstarkes kostenloses Tool, mit dem Sie problemlos technische Analysen online durchführen können, ohne zusätzliche Dateien und Anwendungen herunterladen zu müssen. Um den Anforderungen der anspruchsvollsten technischen Analysten gerecht zu werden, finden Sie in unserem Lufthansa-Aktienchart über hundert Tools zur Chartanalyse. Sie können auch jeden von 80 technischen Indikatoren direkt online zum Chart hinzufügen - mit zwei Klicks. Die Möglichkeiten sind endlos!

Technische Analyse Lufthansa Aktie


 

Das Widget für die technische Analyse der Lufthansa Aktie ist ein modernes, praktisches Tool, das Bewertungen basierend auf technischen Indikatorendaten anzeigt. Das Design des Widgets erfolgt in Form eines Tachometers, dank dem Sie die Ergebnisse der zusammenfassenden technischen Analyse schnell sehen können. Sie müssen nicht mehr viele Indikatoren für die Analyse von Finanzinstrumenten verwenden, das Widget übernimmt dies für Sie. Darüber hinaus werden alle Bewertungsdaten in Echtzeit aktualisiert. Diese technischen Indikatoren werden für die technische Analyse verwendet: Relative Strength Index, Stochastik, Commodity Channel Index, Average Directional Index, Awesome Oscillator, Momentum, MACD, Stochastic RSI, Williams Percent Range, Bull Bear Power, Ultimate Oscillator, Exponential Moving Average, Simple Moving Durchschnitt, Ichimoku-Wolken-Basislinie, Volumengewichteter gleitender Durchschnitt, Hull-gleitender Durchschnitt.

Fundamentaldaten Analyse Lufthansa Aktie



Das Widget zeigt Fundamentaldaten an, die Ihnen helfen, den aktuellen Zustand des Unternehmens besser zu verstehen als einfache Aktienkurse. Die Fundamentaldaten der Lufthansa-Aktie umfassen: Marktkapitalisierung, Unternehmenswert, Bilanz, Betriebskennzahlen, Kursverlauf, Margen, Gewinn- und Verlustrechnung, Dividenden und viele andere wichtige Daten.

Eine Kurzgeschichte von Lufthansa

Anfang 1926 fusionierten Junkers Luftverkehr und Deutsche Aero Lloyd. Daraus entstand AG Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft, 1933 wurde der Name auf Deutsche Lufthansa verkürzt.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs steht die Lufthansa AG auf der schwarzen Liste, die Arbeit wird tatsächlich eingestellt. 1951 beschloss Deutschland, die Fluggesellschaft wieder zu eröffnen, diese Aufgabe wurde Hans Bongers anvertraut, der zuvor als Manager bei derselben Fluggesellschaft tätig war.

Die eigentliche Wiederherstellung der Arbeit erfolgte am 1. April 1955, als dem Unternehmen das Recht zur Durchführung von Inlandsflügen zuerkannt wurde. Mitte Mai desselben Jahres wurden die Flüge in andere europäische Länder wieder aufgenommen und ab Sommer 1955 begannen Lufthansa-Flugzeuge die New Yorker Flughäfen zu empfangen.

Im März 1960 begann die zehnjährige Phase der Umstellung auf Düsenflugzeuge. In der Ära der Großraumflugzeuge kann man konventionell 1970 als Beginn nehmen, die Flotte der Fluggesellschaft wurde aus verschiedenen Boeing-, Airbus-, McDonnell-Douglas-DC10-Modellen gebildet. 1971 wurde das letzte Propellerflugzeug aus dem Verkehr gezogen.

In den frühen 90er Jahren durchlebte das Unternehmen eine tiefe Krise, aber 1997 war es herausgekommen. Die Reorganisation der Fluggesellschaft findet statt, einzelne Geschäftsbereiche werden in eigenständige Gesellschaften umgewandelt, die Teil des Konzerns sind. 1997 wird die erste globale Star Alliance gegründet. Es umfasst Lufthansa und die führenden Fluggesellschaften aus Kanada, Thailand, USA, Skandinavien.

Seit 2000 beginnt die Zusammenarbeit zwischen der deutschen Fluggesellschaft und Air One. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 konnte Lufthansa auf einen Personalabbau verzichten, musste zwar Verluste hinnehmen, schloss das Jahr aber am Ende mit Gewinn ab.

2004 war die Lufthansa AG eine der ersten Partner von Connexion by Boeing. Dadurch ist auch während des Fluges ein Internetzugang gewährleistet.

2005 übernimmt Lufthansa Swiss International Air Lines. Ein Jahr später kauft er 45 % der Anteile von Brussels Airlines und schließt 2016 die Übernahme von Brussels Airlines ab. Trotz Wirtschaftskrise und Kursverfall der Lufthansa-Aktie an der Börse im Jahr 2009 werden Australian Airlines aufgefangen.

Im Jahr 2014 eskaliert der Konflikt mit der Gewerkschaft. Piloten müssen mit 55 in den Ruhestand gehen und 60 % ihres Gehalts behalten. Im selben Jahr unterzeichnete Lufthansa mit IBM einen Vertrag zur Wartung der IT-Infrastruktur. Das Auftragsvolumen beträgt 1,25 Milliarden US-Dollar.

2017 erhält das Unternehmen als zehnte Fluggesellschaft der Welt die Skytrax-Qualitätszertifizierung.

Seit 2018 sind die Aktienkurse eingebrochen. Die Pandemie 2020 verschärft die Situation, aber das Unternehmen bleibt finanziell gesund.

Der Hauptsitz der Fluggesellschaft befindet sich in Köln, Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt über 130.000 Mitarbeiter.

Lufthansa hat mehrere Tochtergesellschaften, von denen die größten sind:

  • Eurowings;
  • Swiss International Airlines;
  • Lufthansa Cargo;
  • SunExpress;
  • Australian Airlines;
  • Air Dolomiti;
  • Brussels Airlines;
  • Edelweiss Air.

Lufthansa bleibt eine der größten Fluggesellschaften der Welt. Auch während der Pandemie und dem eigentlichen Shutdown von 95 % bleibt es finanziell solide.

Vierteljährliche Berichte. Das Geschäftsjahr endet am 31. Dezember und die Berichte werden im April, Juli, Oktober und Januar veröffentlicht.

Lufthansa Aktie für Investor: Eine eingehende Analyse

Die Lufthansa Aktie hat seit jeher das Interesse von Investoren aufgrund ihres Potenzials als eine der größten Fluggesellschaften Europas geweckt. Diese Analyse liefert einen detaillierten Einblick in das Unternehmen, seine finanzielle Situation und die Gründe für potenzielle Investitionen.

Lufthansa ist ein bekannter Name in der Luftfahrtindustrie und ist für ihre weltweiten Verbindungen, Qualität der Dienstleistungen und ihre Marktdominanz bekannt. Das Unternehmen betreibt eine große Flotte von Flugzeugen und bietet eine breite Palette von Flugzielen an, darunter sowohl innereuropäische als auch interkontinentale Routen. Diese umfangreiche Präsenz bietet eine solide Basis für potenzielle Investitionen.

Bei der Bewertung einer Aktie ist die finanzielle Situation des Unternehmens von grundlegender Bedeutung. Die Lufthansa Aktie hat in den letzten Jahren mit verschiedenen Herausforderungen zu kämpfen gehabt, darunter steigende Treibstoffpreise, Währungsschwankungen und natürliche Ereignisse wie Vulkanausbrüche. Diese Faktoren haben zu erheblichen Belastungen für das Unternehmen geführt. Allerdings ist Lufthansa nicht untätig geblieben und hat mehrere Strategien eingeführt, um diese Herausforderungen zu bewältigen.

Eine dieser Strategien war die Neuausrichtung des Geschäftsmodells von einem traditionellen Fluggesellschaftsmodell hin zu einem integrierten Luftverkehrskonzern. Durch den Ausbau von Geschäftsbereichen wie der Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen sowie der Luftfahrtdistribution konnte sich Lufthansa besser diversifizieren und ihre Ertragsbasis stärken. Diese Schritte haben positive Auswirkungen auf die Unternehmensbilanz gehabt und Lufthansa in eine stabile Position gebracht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für potenzielle Investoren ist die Dividendenpolitik des Unternehmens. Lufthansa hat kürzlich angekündigt, dass sie beabsichtigt, ihre Ausschüttungspolitik zu überprüfen und zukünftig höhere Dividenden auszuschütten. Dies ist ein positiver Schritt für Investoren, da höhere Dividenden die Attraktivität der Aktie erhöhen können.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Luftfahrtindustrie auch weiterhin mit verschiedenen Risiken konfrontiert ist, darunter Marktschwankungen, geopolitische Unsicherheiten und technologische Veränderungen. Diese Faktoren können sich nachteilig auf die Aktie auswirken und sollten von jedem potenziellen Investor sorgfältig berücksichtigt werden.

Insgesamt bietet die Lufthansa Aktie potenziellen Investoren Chancen auf solide Renditen und langfristiges Wachstum. Die finanzielle Entwicklung des Unternehmens und seine diversifizierte Geschäftsstrategie stärken die Position von Lufthansa in der Branche. Dennoch sollten Investoren die Risiken und Herausforderungen des Luftfahrtsektors berücksichtigen und eine fundierte Entscheidung treffen.

Letztendlich ist eine gründliche Recherche und die Berücksichtigung aller relevanten Faktoren von entscheidender Bedeutung, bevor eine Investition in die Lufthansa Aktie getätigt wird. Nur so kann ein Anleger das volle Potenzial dieser etablierten Fluggesellschaft realisieren und von möglichen zukünftigen Entwicklungen profitieren.

Comments

Kursziel für die Lufthansa-Aktie

Kursziel für die Lufthansa-Aktie

Die Aktien der Deutschen Lufthansa (ETR: LHA) erhielten vom Analysten der Credit Suisse Group in einer an Investoren ausgegebenen Researchnote ein Kursziel von 4,47 Euro, berichtete die Börsenzeitung. Das Preisziel der Credit Suisse Group deutet auf einen potenziellen Rückgang von 47,35% gegenüber dem vorherigen Handelsschluss hin. Zehn Investmentanalysten gaben dem Unternehmen ein Verkaufsrating und vier Retentionsratings.

Lufthansa-Aktionen wann steigen wir?

Seit 2019 spiegeln sich der Anstieg der Treibstoffpreise und der Wettbewerb um Flugreisen in Europa in den Finanzkennzahlen des Unternehmens wider, die Pandemie 2020 treibt die Indikatoren noch weiter nach unten und der Staat kauft 20% des Unternehmens auf und leistet auch finanzielle Unterstützung.

Aus den kommenden Nachrichten: Die Regierung verkauft 5 % der 20 %-Anteile, das Unternehmen plant, noch vor der Bundestagswahl in Deutschland neue Aktien auszugeben.

Der Verlust der Fluggesellschaft Lufthansa für 2020 belief sich auf einen Rekordwert von 6,7 Milliarden Euro gegenüber einem Gewinn von 1,2 Milliarden Euro im Jahr 2019, geht aus dem Finanzbericht der Fluggesellschaft hervor.

Der Umsatz der Airline ging von 36,4 Milliarden Euro auf 13,6 Milliarden Euro zurück (–63%). Die Jahresverschuldung der Lufthansa stieg auf 9,9 Milliarden Euro (+ 43 %). Das Personenverkehrsaufkommen belief sich im Jahr 2020 auf ein Viertel des Niveaus von 2019 - 36,4 Millionen Menschen. "Allein für stornierte Tickets wurden rund 3,9 Milliarden Euro gezahlt", heißt es in einem Bericht der Fluggesellschaft.

Die Nettoverschuldung inklusive Leasingverbindlichkeiten erhöhte sich auf rund 9,9 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,7 Milliarden Euro). Die Pensionsverpflichtungen erhöhten sich um 43 % auf 9,5 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,7 Milliarden Euro).

Die Investitionen der Lufthansa Group wurden um rund zwei Drittel auf 1,3 Milliarden Euro (2019: 3,6 Milliarden Euro) gekürzt.

Das Unternehmen selbst rechnet wegen der Fortsetzung der Pandemie mit einem „kalten Winter“.

Meiner Meinung nach befindet sich ein Weltriese mit einer hundertjährigen Geschichte in einer schwierigen Situation, und die Verschuldung gegenüber Investoren und dem Staat belastet einerseits, andererseits sinkt sie von Quartal zu Quartal.

Der Preis liegt bei der Support-Stufe, 8-8,2 €, die das Unternehmen seit 2003 etwa 10-mal begleitet.

Die Aufstockung der Flotte von 243 auf 449 Flugzeuge bis 2025 ist meiner Meinung nach ziemlich ehrgeizig, was es ihr ermöglichen wird, nach Flottengröße zu den Top 8-Unternehmen zu gehören.

Prognose zur Lufthansa-Aktie:
09.2021- Test 8 € pro Aktie LHA
11.2021- Test 10 € (22%) pro Aktie LHA
05.2022- Test 8 € pro Aktie LHA
11.2025- Ziel 18 € (225 %) pro LHA-Aktie

Wir werden uns die Performance der wichtigsten technischen Indikatoren für Lufthansa-Aktien ansehen.

Oszillatoren

Relative Strength Index (14) 29.357 Neutral
Stochastic %K (14, 3, 3) 6.293 Neutral
Commodity Channel Index (20) −128.015 Neutral
Average Directional Index (14) 28.679 Neutral
Awesome Oscillator −0.694 Neutral
Momentum (10) −0.226 Kauf
MACD Level (12, 26) −0.293 Verkaufen
Stochastic RSI Fast (3, 3, 14, 14) 21.511 Neutral
Williams Prozent Bereich (14) −96.892 Neutral
Bull Bear Power −0.575 Neutral
Ultimate Oscillator (7, 14, 28) 34.064 Neutral

Moving Averages

Exponential Moving Average (10) 8.583 Verkaufen
Simple Moving Average (10) 8.609 Verkaufen
Exponential Moving Average (20) 8.808 Verkaufen
Simple Moving Average (20) 8.831 Verkaufen
Exponential Moving Average (30) 8.996 Verkaufen
Simple Moving Average (30) 9.088 Verkaufen
Exponential Moving Average (50) 9.299 Verkaufen
Simple Moving Average (50) 9.356 Verkaufen
Exponential Moving Average (100) 9.743 Verkaufen
Simple Moving Average (100) 9.985 Verkaufen
Exponential Moving Average (200) 10.044 Verkaufen
Simple Moving Average (200) 10.383 Verkaufen
Ichimoku Base Line (9, 26, 52, 26) 9.074 Neutral
Volume Weighted Moving Average (20) 8.803 Verkaufen
Hull gleitender Durchschnitt (9) 8.316 Kauf

Die abschließende Technische Analyse der Lufthansa Aktie ergab:

Verkaufen - 14. Kauf - 2. Neutral - 10.

Dies ist keine Aktien Investitionsidee.

Lufthansa Aktien Technische Analyse



Im Jahr 2020 erlebten Fluggesellschaften rund um den Globus aufgrund der Pandemiekrise und weltweiter Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit eines der schlimmsten Jahre ihrer Geschichte.

Dies hatte nachteilige Auswirkungen auf Fluggesellschaften auf der ganzen Welt. Die Geschichte der Lufthansa AG ist nicht anders. Im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung die Lufthansa AG mit 9 Milliarden Euro gerettet. Anschließend erwarb die deutsche Regierung 20% ​​der Anteile an dem Unternehmen, die vorübergehend sein sollen, bis LHA wieder auf die Beine kommt.

Im Rahmen des Rettungspakets darf sich die Bundesregierung nicht in den Tagesbetrieb der Lufthansa AG einmischen. Die deutsche Regierung, die 20 % der Anteile an dem Unternehmen hält, weist auf ein relativ geringeres Risiko hin, das mit dieser Investition verbunden ist, im Vergleich zu anderen Investitionen von Fluggesellschaften, bei denen keine Regierung an dem Unternehmen beteiligt ist.

Die Aktie des Unternehmens sank seit Dezember 2017 bis September 2020, als sie den Tiefststand von 6,848 EUR pro Aktie erreichte. Seitdem kehrte sich der Preis um und begann, höhere Hochs und höhere Täler zu erreichen. Innerhalb der letzten zwei Monate wurde eine Divergenz zwischen Kurs und RSI beobachtbar.

Darüber hinaus wurden RSI, MACD und Stochastics bullisch. Der ADX enthält jedoch einen niedrigen Wert, was darauf hindeutet, dass ein schwacher oder kein Trend vorliegt. Trotzdem glauben wir, dass LHA irgendwann höher steigen wird.

Kurzfristig erwarten wir, dass sich das Unternehmen seitwärts bewegt und Schwierigkeiten hat, aber langfristig erwarten wir eine gute Leistung von LHA. Unser langfristiges Kursziel für LHA möchten wir gerne auf 12 Euro je Aktie festlegen.


Disclaimer. No Investment Advice Provided.
Any opinions, discussions, reports, news, research, analysis, prices, as well as any other data presented on this website, is information on general financial markets, use it only in educational and entertainment purposes, and is not a recommendation on investment. Opinions, market data, recommendations, as well as any other information can be changed at any time without notice. Simple-invest.info is not responsible for any loss or loss, including, but not limited to, any profit loss due to directly or indirectly using such information or confidence.


Privacy of Site | © 2024 All rights reserved.

Need help? Contact us!