Private Kranken­versicherung Online

✔ Riesiges Sparpotenzial von bis zu 2.000 Euro jährlich! ✔ Deine Gesundheit hat Priorität! ✔ Wir wissen, dass die PKV ein kompliziertes Produkt sein kann, aber bei uns bist Du richtig ✔ Wir machen Dir die Wahl einfach!


Private Krankenversicherung: Wichtig zu wissen

Im Gegensatz zu gesetzlichen Krankenkassen (GKV) können Sie bei privaten Krankenversicherungen (PKV) die Leistungspakete flexibel und individuell auf Ihre Ansprüche zuschneiden.

Zu möglichen Vorteilen der PKV gehören tarifabhängig beispielsweise freie Arzt- und Krankenhauswahl, eine bessere Unterbringung in Krankenhäusern, umfassendere Diagnostik und Vorsorge oder die Erstattung von Heilpraktikerkosten.

Einmal vereinbarte PKV-Leistungen dürfen nach Vertragsabschluss nicht gekürzt werden.

Ein Vergleich verschiedener Optionen hilft Ihnen dabei, die richtigen Weichen bei der Wahl Ihrer Versicherung zu stellen. Auf Wunsch können Sie sich ein kostenloses, unverbindliches Angebot unserer externen Partner erstellen lassen, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.


Was leisten private Krankenversicherungen?

Die Leistungen in den jeweiligen Tarifen der privaten Krankenversicherungen variieren in Struktur und Preis. Eine Entscheidung für diese private Form der Gesundheitsvorsorge ist in der Regel eine Entscheidung von Dauer.

Es ist deshalb wichtig, sich vorab genau zu überlegen, welche Ansprüche Sie an Ihre Krankenversicherung haben und welche Leistungen Sie heute und im Alter benötigen.

Nachträgliche Anpassungen möglich, aber mit Auflagen

Auch nach dem PKV-Beitritt können Leistungen nachträglich angepasst werden, allerdings können PKV-Versicherer dann eine Gesundheitsprüfung verlangen und etwaige Zusatzleistungen verweigern, wenn bereits Vorerkrankungen bestehen. Es ist daher ratsam, schon beim Eintritt in die PKV einen Tarif mit allen Leistungen zu wählen, die für Sie als Privatversicherte oder Privatversicherter in kommenden Jahrzehnten wichtig werden könnten.

Einmal vertraglich vereinbarte Leistungen dürfen im Nachhinein seitens einer Privaten Kranken­versicherung nicht gekürzt werden.

Was sind die Vorteile von privaten Krankenversicherungen?

Ambulant

  • Freie Arztwahl und Facharztwahl
  • Oft schnelle Terminvergabe und kürzere Wartezeiten, auch bei Fachärzten
  • Volle Erstattung verordneter Medikamente, Impfungen und Hilfsmittel
  • Erstattung von ärztlich verordneten Heilbädern, Massagen, Inhalationen, Wärme- oder Lichtbehandlungen
  • Erstattung von Heilpraktikerleistungen
  • Umfassende Vorsorge
  • Umfassende Leistungen für Kieferorthopädie und Zahnersatz
  • Leistungen für Seh- und Gehilfen, Hör- und Sprechgeräte

Stationär

  • Freie Wahl des Krankenhauses
  • Bessere Unterbringung im Krankenhaus – oft auch Einzelzimmer
  • Volle Erstattung verordneter Medikamente, Impfungen und Hilfsmittel
  • Anspruch auf Betreuung durch Chefärzte
  • Keine Zuzahlung bei stationärer Behandlung

Allgemein

  • Leistungen im europäischen und nichteuropäischen Ausland und Kostenübernahme eines Krankenrücktransports
  • Option der Beitragsrückerstattung, wenn in einem bestimmten Zeitraum keine Leistungen in Anspruch genommen wurden
  • Anpassung des Leistungspakets an die Bedürfnisse der oder des Versicherten


Vergleich privater Krankenversicherungen – wie finde ich passende PKV-Tarife?

Kostenfrei, übersichtlich und eine Hilfestellung bei Ihrer Entscheidung – mit einem private Krankenversicherung Vergleich finden Sie unter den vielen Angeboten und Tarifen passende Leistungspakete entsprechend Ihrer Lebensumstände und Wünsche.

Private Krankenversicherungen sind wirtschaftliche Unternehmen. Sie stehen miteinander in Konkurrenz und haben nicht wie die gesetzlichen Krankenkassen bestimmte Vorgaben zu Leistung und Tarifbildung zu erfüllen. Dementsprechend unterscheiden sich die Angebote einzelner Versicherungen. Einige PKV-Unternehmen bieten beispielsweise besondere Leistungspakete für Familien oder Studenten und Studentinnen.

Nicht alle Tarife sind gleich gut – insbesondere langfristig betrachtet. Bei der Privatversicherung kommt es auf die Leistungen an: Je mehr Sie schon frühzeitig in Ihren PKV-Tarif einbinden, desto mehr Vorteile haben Sie im Alter – auch im Falle später diagnostizierter, ernsthafter Erkrankungen. Einige sehr günstige PKV-Tarife sind mit Vorsicht zu genießen, manche sind dabei nicht einmal deckungsgleich mit denen der GKV. So beinhalten beispielsweise nicht alle billigen Angebote bestimmter Anbieter die Erstattung von Therapiekosten oder Heilkuren, die etwa von gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen werden.

PKV für Menschen mit Vorerkrankungen

Auch für Menschen mit heilkostenintensiven Erkrankungen lohnt sich ein PKV-Vergleich, da die einzelnen Krankenversicherer in diesen Fällen unterschiedliche Beiträge und Risikozuschläge errechnen. Wichtig ist auch der Blick auf Zusatzbausteine wie Krankentagegeld, das nicht bei allen Tarifen der Privatversicherung inklusive ist.


Private Krankenversicherung Kosten – wie errechnen sich die Beiträge einer PKV?

Im Unterschied zu gesetzlichen Krankenkassen werden die monatlichen Beiträge der PKV nicht prozentual anhand des monatlichen Gehalts berechnet, sondern anhand der persönlichen Voraussetzungen der Versicherungsnehmer und Versicherungsnehmerinnen bei Versicherungsbeginn. Neue Mitglieder in der privaten Krankenversicherung werden von Versicherungsexperten entsprechend ihres Alters und Gesundheitszustandes eingestuft. Dabei gilt: Je jünger und gesünder Sie sind, desto niedriger fallen in der Regel Ihre monatlichen Prämien aus.

Private Krankenversicherungen operieren nach dem Alterungsrückstellungs-Modell, das vermeiden soll, dass sich Beiträge für Privatversicherte mit zunehmendem Alter entsprechend der meist verstärkten Leistungsinanspruchnahme unproportioniert erhöhen. Die Beiträge werden geglättet, indem bereits jüngere Versicherungsnehmer höhere Beträge zahlen, damit Prämien auch über einen langen Zeitraum konstant bleiben.

Beitragserhebungen werden maßgeblich durch die Vorschriften des Versicherungs-Aufsichtsgesetzes (VAG) reguliert. Werden Beiträge erhöht, werden die Altersrückstellungen angerechnet. Eine Erhöhung der PKV-Beiträge oder Minderung der Leistung allein auf Basis des Älterwerdens der oder des Versicherten ist rechtlich nicht möglich.



Alle Inhalte unterliegen unserem Copyright. © 2024